Die ehrenwerte Gesellschaft... 


 

  • ist eine Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur

  • vergibt den GLAUSER (für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des Jahres)

  • veranstaltet die jährliche CRIMINALE (Lesungen, Veranstaltungen, Diskussionen)

 

Weitere Informationen in Kürze :

Die schlechte Nachricht zuerst: Obwohl es bei uns wohltuend "unvereinsmäßig" zugeht, ist ein Minimum an Administration unvermeidlich. Wir erheben darum einen freiwilligen Zwangsbeitrag. Dieses Geld dient hauptsächlich dazu, den "Glauser" für den besten Kriminalroman der abgelaufenen Saison verleihen zu können.

Kennenlernen können Sie uns (fast) alle bei der CRIMINALE, dem Jahrestreffen in immer einer anderen Stadt.

Gegründet worden ist das SYNDIKAT von zwanzig der bekanntesten deutschsprachigen Krimi-Autoren am 2.2.1986 aufgrund einer Initiative von Fred Breinersdorfer in Stuttgart. Inzwischen gehören dem SYNDIKAT etwa 800 Autorinnen und Autoren von Kriminalromanen, -storys, -hörspielen, -Fernsehspielen und -filmen aus der Deutschland, der Schweiz und Österreich an. Wir wollen die deutschsprachige Kriminalliteratur fördern, uns gegenseitig über Medienprobleme, Vertragsbedingungen und Marktchancen informieren, Kontakte zu ausländischen Kolleginnen und Kollegen pflegen und gezielte Öffentlichkeitsarbeit betreiben.

Das SYNDIKAT vergibt jährlich neben dem GLAUSER für den besten deutschsprachigen Kriminalroman des vorangegangenen Jahres, den Ehren-GLAUSER, eine Bronzestatue für das Lebenswerk und die Verdienste um das Genre sowie den MARTIN für den besten Kinder- und Jugendkrimi, wobei die Jury aus SYNDIKATs-Mitgliedern besteht.

Online ist das SYNDIKAT hier zu finden: http://www.das-syndikat.com