Rote Straße

1968. Der zwanzigjährige Rainer entflieht dem bürgerlichen Elternhaus und zieht in eine Studenten-WG in der Roten Straße. Dort stehen auch freie Liebe und der Kampf für eine bessere Welt auf den Studienplan. Doch bald muss Rainer erleben, dass nicht jeder seine Kräfte in den Dienst der Gemeinschaft stellt. Einer verfolgt seine eigenen Ziele.

Vierzig Jahr später. Professor Aschenbrandt steht auf dem Gipfel seiner Hochschulkarriere. Der erfolgreiche Göttinger Wissenschaftler soll die Leitung eines neuen Forschungsinstituts übernehmen. Doch das möchte offensichtlich jemand verhindern. Aschenbrand wird Opfer einer gemeinen Intrige, wird mehr und mehr in die Enge getrieben, verfolgt von einem Schatten aus seiner Vergangenheit. Anna Lehnhoff, Journalistin beim Göttinger Tageblatt, ahnt, dass mit Aschenbrandt etwas nicht stimmt und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit.

 

Originalausgabe 256 Seiten

ISBN: 978-3-935263-63-4

€ 12,95

Rezension

Leseprobe

Auch als E-Book erhältlich

Startseite  *  Der Autor